Der Gemeinderat wählt am 20.09.2017, in einer öffentlichen Sitzung, einen Vize-Bürgermeister, siehe Tagesordnung…

Burgdorf: Der Gemeinderat Burgdorf tritt am Mittwoch, 20. September, um 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Specken 10, in Berel zu seiner Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Wahl des zweiten Stellvertreters des Bürgermeisters und die Benennung der stellvertretenden Ausschusschefs.

Unter Punkt 3 der Tagesordnung, werden die Bewohner aus Westerlinde, sicherlich etliche Fragen zum geplanten Date-Hotel stellen. (HAZ-Artikel)

Tagesordnung:

1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung des Rates

2. Genehmigung des Protokolls über die 2. Sitzung des Gemeinderates vom 15.03.2017

3. Einwohnerfragestunde

4. Neufassung einer Geschäftsordnung

5. Neubesetzung des Verwaltungsausschusses nach dem Antrag der Fraktion Bürger für Burgdorf vom 09.08.2017 gemäß § 75 NKomVG sowie Feststellungsbeschluss über die Zusammensetzung

6. Stellvertreterinnen und Stellvertreter des Bürgermeister gem. § 81 Abs. 2 NKomVG – hier: Wahl der 2. Stellvertreterin bzw. des 2. Stellvertreters des Bürgermeisters

7. Benennung der stellv. Ausschussvorsitzenden durch die Fraktionen gemäß § 71 Abs. 8 NKomVG

8. Antrag der Ratsfraktion Bürger für Burgdorf zur Aufstellung von Hundekotbeutelspender

9. Antrag der Gemeinde Burgdorf zur Trasse der Stromtransportleitung 380kV Wahle-Mecklar

10. Neufassung der allgemeinen Förderungsrichtlinien der Gemeinde Burgdorf

11. Einwohnerfragestunde

12. Mitteilungen

13. Anfragen

gez. Brandes

Advertisements

Samtgemeindebürgermeister Jens Range informiert über Beteiligungsmöglichkeiten beim Netzausbau Suedlink…

Beteiligungsmöglichkeiten und Bürgerveranstaltung mit Info-Foren in der Samtgemeinde Baddeckenstedt 

Baddeckenstedt:  SuedLink ist ein Netzausbauprojekt, das aus zwei Verbindungen zwischen Wilster (Schleswig-Holstein) und Grafenrheinfeld (Bayern) sowie Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) und Großgartach/Leingarten (Baden-Württemberg) besteht, die parallel geplant und zusammen auf einer Stammstrecke gebaut werden sollen. Für SuedLink soll die Technik der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) eingesetzt werden. Die Energieübertragung mittels Gleichstrom ist besonders bei großen Distanzen vorteilhaft, da die Übertragungsverluste deutlich geringer als bei vergleichbaren Wechselstromleitungen sind. Mit SuedLink sollen die zunehmenden Mengen an erneuerbaren Energien ins Stromnetz integriert und gleichzeitig Netzschwankungen ausgeglichen werden, um die Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten.

SuedLink wird als Gemeinschaftsprojekt von den beiden Übertragungsnetzbetreibern TenneT und TransnetBW realisiert. Nachdem Ende 2015 der Erdkabel-Vorrang für Gleichstromprojekte wie SuedLink gesetzlich beschlossen wurde, haben die beiden Vorhabenträger ihre Planung neu aufgesetzt. Die ersten Vorschläge zu möglichen Verläufen der Erdkabel-Korridore liegen seit dem 27. September 2016 vor.

Die Samtgemeinde Baddeckenstedt gehört zu den Kommunen, in denen unsere Mitgliedsgemeinden Baddeckenstedt und Burgdorf von dieser Neuplanung betroffen sind und möglicherweise ein Erdkabel verlaufen wird.

Einzelne Karten der Erdkabel-Planung können auf der Projekt-Webseite von SuedLink heruntergeladen werden.

Klick hier: http://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/suedlink/erdkabel-korridore/karten/

Für unseren Bereich: Topographische Übersichtskarte Niedersachsen-Mitte

Oder Topographische Übersichtskarte Niedersachsen-Süd

Beteiligungsmöglichkeiten an der Planung

Noch bevor das formelle Planungs- und Genehmigungsverfahren, die sogenannte Bundesfachplanung unter Leitung der Bundesnetzagentur für SuedLink beginnt, haben Bürgerinnen und Bürger jetzt die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren und zu beteiligen. Auch in dem anschließenden Genehmigungsverfahren gibt es zahlreiche Beteiligungsmöglichkeiten, über die wir frühzeitig informieren werden.

Nun möchten wir uns als Samtgemeinde auf die Zeit vor dem formellen Verfahren konzentrieren und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeiten der Beteiligung nutzen, die es derzeit gibt. Die Planung befindet sich noch in einem sehr frühzeitigen Stadium: Die Vorhabenträger haben verschiedene Vorschläge entwickelt, wie und wo entlang Erdkabel-Korridore möglicherweise verlaufen könnten. In einer informellen Beteiligungsphase können bis zum 29. November 2016 Hinweise zu dieser Planung abgegeben werden.

Um sich an der Planung in unserer Samtgemeinde zu beteiligen, haben Bürgerinnen und Bürger folgende Möglichkeiten:

Auf einer Bürgerveranstaltung mit Info-Forum SuedLink am
Mittwoch, den 2. November 2016 ab 17:00Uhr

Im Dorfgemeinschaftshaus Oelber a. w. Wege, Kirchkamp 1.

Über eine online-basierte Beteiligungs-Plattform, auf der ortsgenau Hinweise zur Optimierung der Planung direkt auf einer Karte markiert werden können. Die Plattform basiert auf einem Geographischen Informationssystem (GIS). Auf dieser Plattform kann sich jeder Interessierte online einen Überblick über den vorgeschlagenen Verlauf der Erdkabel-Korridore – auch durch unsere Samtgemeinde – verschaffen und bereits aufgenommene Hinweise anderer Bürgerinnen und Bürger nachvollziehen.
Beteiligungs-Plattform: Klick hier zur http://www.tennet.eu/de/online-Beteiligung

Das formelle Genehmigungsverfahren für SuedLink beginnt mit der Einreichung des Antrags nach § 6 des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes Übertragungsnetz (NABEG) auf Bundesfachplanung bei der Bundesnetzagentur. Diesen Antrag, der dann auch die Ergebnisse der nun stattfindenden Veranstaltungen und Beteiligung enthält, wollen TenneT und TransnetBW im Frühjahr 2017 einreichen.

Der Samtgemeindebürgermeister

gez. Range

Die Webseite der Samtgemeinde: http://www.baddeckenstedt.de  dann weiter oben rechts “ Aktuelles “ Bürgerveranstaltung zur Gleichstromtrasse Suedlink