BADDECKENSTEDT: Die Aufstockung der Schulbaukasse um eine Million Euro hat der Ausschuss für Schule und Sport empfohlen. Gemeinden sollen damit entlastet werden…

image

Wolfenbüttel. Mit einem Bekenntnis zum Schulstandort Baddeckenstedt endete die fast dreistündige Sitzung des Kreistagsausschusses für Schule und Sport in der Schule im Innerstetal. „Wir haben immer betont, dass es wichtig ist, diesen zu erhalten“, erklärte Landrätin Christiana Steinbrügge (SPD).

Die Burgdorfer Ratsfrau Astrid Sonnemann wollte in der Einwohnerfragestunde wissen, mit welcher Zielsetzung der Landkreis in den Nachbarkreisen verhandele. Der Bereler CDU-Kreistagsabgeordnete Norbert Löhr hatte die Landrätin zuvor nach dem Stand dieser Gespräche mit den benachbarten Städten und Gemeinden gefragt. Es sei wichtig, dass die Schule auch auswärtigen Schülern offenstehe, erklärte Löhr auf SZ- Nachfrage: „Weil es aber in Söhlde eine Oberschule gibt, gehen beispielsweise viele Bereler jetzt auf diese Schule.“

Die Landrätin erklärte, dass man diese Verhandlungen nicht aus dem Auge verloren habe, aber vorerst auf den Beginn des kommenden Jahres verschoben habe. Aber die Haupt- und Realschule in Baddeckenstedt sei und bleibe eine wichtige Verbindung zum Landkreis.

Einmütig empfohlen hat das Gremium die Aufstockung der Schulbaukasse um eine Million Euro. „Um die Gemeinden zu entlasten, wird der Landkreis die Summe allein auf bringen“, erklärte Gudrun Wollschläger.

Normalerweise zahlen die Gemeinden ein Drittel der Aufstockung. Dafür erhalten sie aus diesem Topf ebenso wie der Landkreis zinslose Darlehen für Investitionen in Schulgebäude. Allerdings warten noch Vorhaben in einer Gesamthöhe von 20,9 Millionen Euro auf eine Zuteilung. Zehn Zuwendungen aus der Schulbaukasse hat der Ausschuss in der Sitzung gebilligt. Unter anderem gibt es 132 000 Euro für die Sanierung der Baddeckenstedter Sporthalle sowie 50 450 Euro für die jüngste Sanierung in drei Klassenräumen sowie dem Werkraum in der Grundschule Hohenassel.

Beim Rundgang durch die Schule im Innerstetal informierten sich Ausschuss-Vorsitzende Susanne Fahlbusch (SPD) und die Mitglieder über die technische Ausstattung der Schule. Schulleiterin Bianca Schaare-Schlüterhoff und Lehrerin Maike Kollmann erklärten die Smartboard- Räume, die mit ihren per Computer gesteuerten Displays die Schultafel verdrängen. Ruth Fischer vom Bildungszentrum bestätigte, dass immer mehr Lehrkräfte nach anfänglicher Skepsis gern mit der Unterstützung moderner Medien unterrichteten. Quelle SZ.-Zeitung Jörg Werner David

Advertisements

Der Gemeinderat wählt am 20.09.2017, in einer öffentlichen Sitzung, einen Vize-Bürgermeister, siehe Tagesordnung…

Burgdorf: Der Gemeinderat Burgdorf tritt am Mittwoch, 20. September, um 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Specken 10, in Berel zu seiner Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Wahl des zweiten Stellvertreters des Bürgermeisters und die Benennung der stellvertretenden Ausschusschefs.

Unter Punkt 3 der Tagesordnung, werden die Bewohner aus Westerlinde, sicherlich etliche Fragen zum geplanten Date-Hotel stellen. (HAZ-Artikel)

Tagesordnung:

1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung des Rates

2. Genehmigung des Protokolls über die 2. Sitzung des Gemeinderates vom 15.03.2017

3. Einwohnerfragestunde

4. Neufassung einer Geschäftsordnung

5. Neubesetzung des Verwaltungsausschusses nach dem Antrag der Fraktion Bürger für Burgdorf vom 09.08.2017 gemäß § 75 NKomVG sowie Feststellungsbeschluss über die Zusammensetzung

6. Stellvertreterinnen und Stellvertreter des Bürgermeister gem. § 81 Abs. 2 NKomVG – hier: Wahl der 2. Stellvertreterin bzw. des 2. Stellvertreters des Bürgermeisters

7. Benennung der stellv. Ausschussvorsitzenden durch die Fraktionen gemäß § 71 Abs. 8 NKomVG

8. Antrag der Ratsfraktion Bürger für Burgdorf zur Aufstellung von Hundekotbeutelspender

9. Antrag der Gemeinde Burgdorf zur Trasse der Stromtransportleitung 380kV Wahle-Mecklar

10. Neufassung der allgemeinen Förderungsrichtlinien der Gemeinde Burgdorf

11. Einwohnerfragestunde

12. Mitteilungen

13. Anfragen

gez. Brandes